Up In The Air

No ratings yet.

Kennen Sie den Film “Up in the Air” mit George Clooney? So ungefähr können Sie sich meinen Terminkalender vorstellen. Ich besitze zwar keine schwarze Concierge Karte, aber bedingt durch meine Tätigkeit, übernachte ich sehr häufig in Hotels.

Nach einer langen Reise freue ich mich über eine nette Begrüßung, guten Service und ein schönes Zimmer, das ich für die kommenden Tage als mein Heim bezeichne.
Oftmals bin ich mehrere Wochen in demselben Hotel, manchmal allerdings mit kurzen Unterbrechungen, in denen ich einen Koffer dort lasse und mich freue, wenn dieser mich bei meiner Rückkehr bereits auf meinem Zimmer erwartet.

Warum klappt das aber leider nur jedes zweite Mal? George Clooney hat immer seinen Koffer im richtigen Zimmer und die Schokolade auf dem Kissen fehlt auch nie.
Er muss sich bestimmt auch nicht mit lästigen Papier-Fragebögen auseinandersetzen und hoffen, dass die Lampe im Badezimmer beim nächsten Mal richtig funktioniert und nicht so sehr flimmert dass man Kopfschmerzen bekommt.

Aus dem oben genannten Grund meiner Hotelaufenthalte, kann man auch nur schwer von mir erwarten, dass ich mich zwei Wochen später noch genau an alles erinnern kann, was mich gestört oder gefreut hat, wenn diese kleine Mail kommt und mich fragt wie ich geschlafen habe und ob das Frühstücksbuffet geschmeckt hat.
Ich weiß, der Kostendruck bei Hotels ist immens – die Gäste wollen Top Service zum Minium Preis, aber wir möchten uns alle wie George fühlen und das nicht nur jedes zweite Mal.

Sparen Sie sich das Geld für die E-Mails und Briefe nach meinem Aufenthalt – geben Sie mir einfach die Möglichkeit Ihnen überall, jederzeit Feedback zu geben.

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Tags: ,