Tipps zur Erstellung mobiler Fragebögen

No ratings yet.

Mit der zunehmenden Digitalisierung steigt bei Unternehmen die Nachfrage nach mobilen Lösungen. Im Bereich Kundenbefragungen sind Paper-Pencil-Umfragen (Papier und Bleistift) schon längst veraltet. Heutzutage findet fast alles digital statt. Tablets und Smartphones sind auf dem Vormarsch und bringen der Markt- und Meinungsforschung völlig neue Möglichkeiten: Der mobile Fragebogen!

Zum einen können Umfragen orts- und zeitunabhängig beantwortet werden. Der PC zu Hause ist nicht mehr die einzige Möglichkeit, auf die entsprechende Befragung zuzugreifen. Eine Zugfahrt kann genauso für das Beantworten der Fragen genutzt werden, wie eine Mittagspause oder ein Stop-over auf dem Flughafen.

Zum anderen bieten mobile Fragebögen die Möglichkeit, Kunden genau im richtigen Moment anzusprechen, und zwar direkt am „Point-of-Interest“ und im „Moment-of-Truth“. Unternehmen haben damit die Möglichkeit, Feedback im entscheidenden Moment zu erhalten.

Auch die Verwaltung der Umfragen, sowie die Auswertung der Fragen erfolgt im Vergleich zu Papierfragebögen (Paper & Pencil) deutlich schneller. Für Unternehmen heißt das vor allem kürzere Reaktionszeiten. Bei Problemen kann zeitnah gegengesteuert werden. Und das wiederum stärkt den Dialog mit dem Kunden und damit auch nachhaltig die Kundenbindung.

Die Vorteile eines mobilen Fragebogens

  • Mobile Fragebögen sind im Vergleich zu Paper & Pencil kostengünstig.
  • Sie sind schnell digital aufgesetzt und durchführbar.
  • Die Ergebnisse stehen sofort bereit (in Echtzeit).
  • Moderne Umfrage-Tools bieten viele Möglichkeiten, den Teilnehmer beim Ausfüllen der Umfrage zu unterstützen (z.B. durch gutes User Interface)
  • Die Teilnehmer fühlen sich im Vergleich zu persönlichen Interviews anonym und sind dadurch bei der Beantwortung der Fragen weniger voreingenommen.
  • Das Beantworten der Fragebögen ist orts- und zeitunabhängig.

 

Mobile Bewertung Tablet Smartphone

Mobile Fragebögen können von unterwegs über Tablet oder Smartphone beantwortet werden.

Tipps für die Erstellung mobiler Fragebögen

Folgende Tipps sollten bei der Erstellung von mobilen Fragebögen beachtet werden:

#1 Begrenzen Sie die Antwortvorgaben bei Multiple- und Single Choice-Fragen

Langes scrollen auf dem Bildschirm findet kein Teilnehmer schön. Außerdem läuft man Gefahr, dass ein Teil der Antwortvorgaben schon wieder vergessen wird. Daher die Regel: Nur so viele  Antwortvorgaben, wie man auf einen Blick lesen kann!

#2 Verwenden Sie Fragetypen, die sich für den mobilen Einsatz eignen

So ist es z.B. ratsam, Matrixfragen zu Multiple- oder Single Choice-Fragen umzuformulieren. Für eine Matrix bietet ein Smartphone in der Regel nicht genügend Raum.

#3 Achten Sie auf den Umfang und die Anzahl der Fragen

Weniger ist mehr! Im Gegensatz zu Umfragen für den PC, welche mitunter 30 Minuten oder länger dauern, haben lange und einseitige Umfragen nichts auf mobilen Geräten zu suchen. Die Befragung muss so konzipiert sein, dass sie die Aufmerksamkeit der Befragten bis zum Ende erhält und die Akkulaufzeit des mobilen Endgerätes beachtet. Da gerade bei der Erstellung von passenden Fragebögen aller Anfang schwer ist, bietet Feedbackstr zur Orientierung eine Reihe von Fragebogenvorlagen für verschiedene Branchen.

#4 Wählen Sie das für Sie richtige Befragungstool

Probieren Sie verschiedene Anbieter und schauen Sie beispielsweise auf die Größe von Schrift, Buttons, Eingabefelder und Checkboxen: Diese müssen auch auf einem Smartphone groß genug sein, dass der Befragte sie mit dem Finger problemlos trifft.

#5 Die Schriftgröße muss für Mobiltelefone geeignet sein.

Oft kommt es vor, dass eine Webseite mit einer Umfrage eingebunden wird –  die Schrift ist dann natürlich winzig!

#6 Keine gute Umfrage ohne Pretest! Für mobile Umfragen heißt es zusätzlich: Testen!

Wichtig ist, dass man die Umfragen auf den gängigen Endgeräten testet. Das heißt: Sehen Layout und  Schriftgröße gut aus? Funktioniert der Fragebogen?

Wenn Sie sich für mobile Fragebögen interessieren, erfahren Sie hier mehr über die Fragebogen Erstellung & Auswertung.

//zum Teilen in Social Media//

Tipps zur Erstellung eines mobilen Fragebogens: Auf was sollte geachtet werden? Was sind die Vorteile digitaler Umfragen?

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Tags: , , ,