Mit Feedbackstr auf der Zielgeraden (Part 1)

No ratings yet.

Es ist wieder soweit, die REWE-Team-Challenge in Dresden steht vor der Tür. Weit vor dem eigentlichen Lauftermin wurde das inoffizielle Teilnehmer Limit erreicht – Wahnsinn! Glücklicherweise hat dies für uns keine Auswirkungen, wir waren und sind wie immer – früh dran! Nun liegt es also nur noch an der Motivation, und ein wenig an deren Fitness, unserer Kollegen, dass wir auch dieses Jahr unter die Top 200 kommen.

Vom untrainierten Gelegenheitsjogger bis hin zum Marathonläufer

Viele unserer Mitarbeiter wollten es sich nicht nehmen lassen, ihr Lauftalent unter Beweis zu stellen. Also hieß es für uns Bewerbungen sichten, Zeiten vergleichen und die wirklich besten zwölf einzuladen. Im Übrigen sei hier zu erwähnen, dass man im Allgemeinen auch mit einer gehörigen Portion Humor an solch einen Lauf herangehen muss. Vom untrainierten Gelegenheitsjogger bis hin zum Marathonläufer ist also alles dabei. Um die Erwartungen so niedrig wie möglich zu halten, wurde ein gemeinsames Motto für den Lauf gesucht.

Knallhartes Training

„Hauptsache ins Ziel kommen“ lautet das Motto unserer Läufer. Nach Feierabend finden sich nun regelmäßig einige Mitarbeiter zusammen und trainieren gemeinsam. Ansporn für diese Woche ist selbstverständlich die 5 Kilometer Hürde bestmöglich zu meistern. Allerdings sollte man beim Training dann auch mal auf den gemeinsamen Biergartenbesuch verzichten. Nun, lassen wir uns überraschen!

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?